Employer Branding

Für Unternehmen wird es zunehmend wichtiger, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Eine starke Arbeitgebermarke erreicht qualifizierte Bewerber und entwickelt darüber hinaus Strahlkraft auf andere Märkte. Mit Employer Branding steht in diesem Kommunikationsbereich ein spezielles Marketingkonzept zur Verfügung, um das eigene Image wirksam aufzubauen und zu pflegen. Das Spektrum reicht von der Imageanzeige bis zum Karriereevent. Wir bieten originelle Employer Branding Beispiele mit individuellen Etiketten für Limonaden nach eigener Rezeptur, Bier, Tafelwasser und Rosé Spritzer. Einer unserer prominentesten Kunden in diesem Bereich ist die Digitalagentur Towa.

Zielgerichtetes Marketing als Arbeitgeber

Wer Mitarbeiterbindung zwar für notwendig hält, aber ohne Plan umsetzt, verschwendet in der Regel seine Ressourcen. Denn auf diese Weise verpuffen die Maßnahmen und bleiben ohne Wirkung. Mit einer Employer Branding Strategie dagegen bringen Unternehmen ihre Außendarstellung als attraktiver Arbeitgeber effektiv voran. Die Basis für einen solchen Plan bildet die Analyse des bestehenden Zustands. Dafür ist zu prüfen, wo die Stärken und die Schwächen in der Außendarstellung als Arbeitgeber liegen. Außerdem sollte das Unternehmen bestimmen, welche Ziele es mit dem Arbeitgeber-Marketing erreichen will.
Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Entwicklung einer Employer Branding Strategie ist die Frage nach dem eigenen Profil. Wie stark hebt sich das Unternehmen vom Wettbewerb ab? Um im B2B-Umfeld aufzufallen, ist es ratsam, mit klaren Konturen in Erscheinung zu treten.

Ein breites Spektrum an Employer Branding Maßnahmen

Die Kommunikation als attraktiver Arbeitgeber umfasst die Markenbildung nach innen wie nach außen. Entsprechend groß ist die Brandbreite an Maßnahmen. In den Bereich internen Kommunikation fallen beispielsweise Gespräche mit den Mitarbeitern. Ihr Feedback zu den bestehenden Arbeitsbedingungen liefert Hinweise für Verbesserungen und zur Optimierung des Images als Arbeitgeber. Eine höhere Zufriedenheit am Arbeitsplatz fällt positiv ins Gewicht. Zu beliebten Maßnahmen im nach außen gerichtetem Employer Branding gehören Videos auf der Website und Social Media oder Bilder auf Instagram. In jedem Fall empfiehlt es sich, die Marketing-Schritte sorgfältig auf die eigene Unternehmensphilosophie und die Zielgruppen abzustimmen. Gelungene Employer Branding Beispiele aus der Praxis zeichnen sich dadurch aus, dass sie zu den eigenen Werten und Kommunikationsstil passen sowie die Mitarbeiter einbinden. Der starke Auftritt als Arbeitgeber bietet Firmen im B2B-Umfeld viele Vorteile. Das gelungene Marketing trägt nicht nur dazu bei, erfolgreich neue Mitarbeiter zu gewinnen, sondern auch die bereits angestellten Mitarbeiter stärker an den Betrieb zu binden. Dies wirkt positiv auf das Arbeitsklima und damit auf den geschäftlichen Erfolg.